Wo soll das noch hinführen?

☀️‼️So nun ist es soweit die knapp 40 Grad sind da.‼️☀️
Fleißig werden wieder Warnungen geteilt, dass man seinen Hund nicht im Auto lassen soll, ihn nicht über Asphalt laufen lassen soll usw.
Am besten lässt man seinen Hund den ganzen Tag im kühlen Keller oder im eigens angeschafften Pool. 
Oder man steckt ihn in den Kühlschrank! Aber nur wenn er eine Glastür hat, sonst könnte er im dunkeln ja Angst bekommen!
Sicher sind viele dieser Ratschläge vernünftig und bei diesen Temperaturen auch nicht soooo schlecht. Kein vernünftiger Mensch bei klarem Verstand lässt seinen Hund im verschlossenem Auto, oder sein Kind! 
Was mich daran stört sind die Übertreibungen und Überdramatisierung von vielen Dingen! 
Hunde sind schon sehr lange unsere Begleiter, in all den Jahren hat es schon viele Sommer gegeben und auch diese waren warm. Wie wir alle wissen, sind unsere vierbeinigen Freunde aber immer noch bei uns.
Es ist vollkommen in Ordnung bedacht vorzugehen und den Temperaturen entsprechend, dem Alter des Hundes oder der Gesundheit, vorsichtiger zu sein – keine Frage. 
Die Übertreibungen, die sind es, die mir persönlich Sorgen machen. 
Warum ich das hier schreibe!? 
Weil ich mir darüber Gedanken mache, wo es noch hin führt, wenn jemand mit seinem Hund im Schatten einen Spaziergang macht und ein anderer jemand diesen persönlich und lautstark anfährt, was sei er/sie doch für ein unverantwortlicher Hundehalter und Tierquäler!
Dann soll wohl lieber die Blase platzen, denn das scheint ja dann wieder im Sinne des Tierschutzes zu sein!?

In diesem Sinne,
Euer Jens von Canin Aktiv Hundeausbildung

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen