Mondioring - interessant & facettenreich

Grundlagen zu erst

Mondioring ist eine recht junge Gebrauchshundesportart, die sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut. Diese Hundesportart wird in Deutschland von dem Verband für das Deutsche Hundewesen, kurz VDH, betreut.

Es ist eine Sportart, die dem Hund sehr viel Eigeninitiative sowie ein hohes Maß an Selbstkontrolle abverlangt. Hund und Hundeführer dürfen ihr Können in drei Disziplinen, die direkt hintereinander absolviert werden müssen, unter Beweis stellen. Die Abfolge der einzelnen Übungen variieren von Prüfung zu Prüfung. Somit erfährt man erst am Tag X wie der gesamte Ablauf der jeweiligen Kategorie ist. Im Mondioring gibt es drei Prüfungsstufen, sogenannt Kategorien. In der Regel mit den Kürzeln Cat. 1-3 gekennzeichnet (Cat. = Categorie).

Die Prüfungen, von den Mondioring-Sportlern „Spiele“ genannt, finden immer unter einem Motto statt. Das kann Bauernhof, Polizei, Halloween, Football spielen sein oder, oder, oder – auch hier ist die Grenze die Phantasie.

Voraus
Fußlaufen
Hölzchen

Unterordnung

In der Unterordnung gibt es bis zu 7 verschiedene Übungen, das wären Fußlaufen, Apport, Ablage, Futterverweigerung, Positionen, Gegenstandsidentifikation und Voraus.

Der zu apportierende Gegenstand kann alles Mögliche sein, was nicht schwerer ist als 1 kg und was nicht aus Glas oder Metall besteht.

In der Futterverweigerung wird dem Hund etwas Fressbares angeboten, was er natürlich nicht nehmen darf – auch hier gibt es verschiedenste Möglichkeiten wie es angeboten werden kann! Es kann sein, dass ihm eine bekannte Futterschüssel hingestellt wird, ein Fleischbällchen, durch ein Rohr, ihm direkt vor die Nase rollt oder es fällt ganz zufällig eine Stück Fleisch vom Grill, neben dem er liegt.

Oder Positionen, das sind die Übungen Sitz, Platz und Steh auf Distanz. Diese variiert nach Kategorie. Der Abstand zum Hund beträgt entweder 5 m, 10 m oder 15 m. Diese Übung kann auch in den unterschiedlichsten Haltungen des Hundeführers gezeigt werden. Vom sitzen auf einem einfachen Stuhl bis hin zum Liegen mit Gewähr in einem Schützengraben, der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Auch eine Geruchsidentifikation gehört zu den Übungen. Ein Hölzchen, dass dem Hundeführer zu Beginn der Spiele gegeben wird, ist bis zu der Übung verdeckt am Körper zu tragen und darf dem Hund nicht gezeigt werden. Ist es soweit, wird das Holz zu zwei oder drei anderen Hölzchen dazugelegt und der Hund muss das des Hundeführers finden und zurück bringen.

Palisade
Hochsprung
Weitsprung

Die Sprünge, hier gibt es drei.

Die Palisade ist eine Steilwand mit schrägem Ablauf. Die Palisade, die im Höchstfall 2,30m und im niedrigsten Fall 1,80m betragen kann.

Dem Hochsprung, auch hier zwischen 1m und 1,20m unterschiedlich hoch. Eine gerade Wand mit zwei Pendeln, die übersprungen werden muss.

Und der Weitsprung, wie der Name schon sagt, wird hier in die Weite gesprungen. Hier sind es zwischen 3m oder 4m, die der Hund bewältigen muss.

Stockattacke
Objektbewachung
Accessoires

Der Schutzdienst, die dritte Disziplin.

Hier ist es unumgänglich, dass der Hund sich im Griff hat! Wie zu Beginn schon beschrieben, muss der Hund ein hohes Maß an Selbstkontrolle zeigen, da er während des gesamten Spiels ohne Halsband und Leine geführt werden muss.

Kein Hund darf im Mondioring mit dem Klapperstock, den der Helfer in manchen Übungen bei sich trägt, geschlagen werden. Der Helfer trägt ein so genanntes Costume, dass den ganzen Körper schützt, denn anders als im Schutzhundesport, darf der Hund am ganzem Anzug beißen. Hier sind es Übungen wie z.B. die Stockattacke, die gebissene oder abgebrochene Flucht zu zeigen.

Selbstkontrolle pur!

Eine der beliebtesten Übungen ist die Führerverteidigung. In dieser Übung muss das Team verschiedene Aufgaben erfüllen. Im gesamten Verlauf muss der Hund ganz dicht an seinem Hundeführer bleiben, während dieser von den Helfern permanent angewiesen, bedrängt, bespaßt oder was auch immer wird. Mal muss man angeln oder eine Schubkarre schieben, Fußball spielen kann aber auch mal der Fall sein. In dieser Übung ist alles an Aufgaben möglich! Das Motto der Prüfung gibt oft die Aufgaben in der Führerverteidigung vor. Nach absolvieren der Aufgaben darf der Hund aber letztendlich nur dann verteidigen, wenn der Helfer einen eindeutigen Angriff mit zwei Händen gegen den Hundeführer vornimmt.

Eine weitere Übung, die es in sich hat, ist die Helfersuche mit anschließendem, selbständig vom Hund zu zeigenden, Helfertransport. In diesem wird der Helfer dreimal versuchen zu fliehen. Der Helfer kann in dieser Übung fast alles benutzen, um den Hund zu überlisten, um möglichst weit fliehen zu können.

Die anspruchsvollste Übung im Mondioring

Und dann gibt es noch den weißen Wal des Mondioring in der Kategorie 3 – die Objektbewachung. In dieser muss der Hund einen Gegenstand gegen drei Abnahmeversuche verteidigen. Hier arbeitet der Hund völlig alleine und muss seine Entscheidungen selbst treffen. Zwei auf dem Boden markierte Kreiße von 5 m und 2 m zeigt dem Richter, wie nah der Helfer heran kommt bis der Hund reagiert und die Abnahme verhindert. Hier gilt je näher desto besser! Eine von drei Helferversuchen wird auch mit einem Ablenkungsgegenstand unternommen. Auch hier sind die Möglichkeiten schier unendlich, von einem Regenschirm mit Flatterband bis zur Wasserpistole!

Wie eingangs schon erwähnt, ist es ein Sport mit sehr viel Phantasie und Abwechslung in dem man mit seinem Hund ein richtiges Team werden muss, um diesen Anforderungen gemeinsam entgegenzutreten.

Dein Interesse wurde geweckt?

Wir haben Dich für diesen tollen Sport begeistert? Dann setze Dich mit uns in Verbindung und wähle aus verschiedenen Möglichkeiten.

Du bist in einem Verein, der Interesse hat diesen Sport in Zukunft anzubieten. Doch keiner von Euch weiß wie das Training gestaltet werden soll und auf was es zu achten gibt. In meinem Workshop „Mondioring Einsteiger“ zeige ich die Basis in Unterordnung und Schutzdienst. Du hast einen Helfer auf Deinem Platz, der auch gerne Mondioring-Helfer werden möchte? Kein Problem, er wird in diesem Workshop direkt mit angelernt. Zusammenfassend ist dieser Workshop genau das richtig, wenn Du vom Mondioring begeistert bist und es gerne in Zukunft ausüben möchtest. Warte nicht mehr länger und setzt Dich mit uns in Verbindung.

Ich gebe in verschiedenen Vereinen oder auf meinem eigenen Gelände Workshops zum Thema Mondioring. Du möchtest auf dem laufenden sein wann und wo diese stattfinden? Dann verfolge mich auf Facebook und verpasse keine Termine. Aber auch hier auf der Website werden die Termine mit Veranstaltungsort bekannt gegeben. 

Bitte nimm bevor Du kommen möchtest mit uns Kontakt auf, damit wir wissen das Du kommst.

Weitere interessante Angebote:

Mondioringsport
Workshop: Mondioring Einsteiger
Workshop: Clickertraining
Frage und Aussage
Workshop: Kommunikation Mensch - Hund
Workshop: Unterordnung
Menü schließen